www.mamboteam.com
| Bürgerinitiative Energieprotest |
Banner
Start Nachrichten - Presse - Kommentare Nachrichten - Informationen Hohe Energiepreise - Stromschlucker nutzen Gebührenschlupfloch
 
 
Hohe Energiepreise - Stromschlucker nutzen Gebührenschlupfloch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: KD Beck   
Beitragsseiten
Hohe Energiepreise - Stromschlucker nutzen Gebührenschlupfloch
Seite 2

Die Kosten für die Stromnetze sind nicht der einzige Bereich, in dem die Verbraucher die Kosten für die großen Konzerne tragen. Auch von der sogenannten Öko-Umlage, die für die festgelegten Vergütungen für den Strom aus erneuerbaren Energien gezahlt wird, werden immer mehr Unternehmen befreit. Laut Regierungsprognosen ist für 84,7 Terawattstunden verbrauchten Stroms keine Umlage fällig - das entspricht rund 15 Prozent des Nettostromverbrauchs der Bundesrepublik. Je nach Verbrauch zahlen Haushalte durchschnittlich 120 bis 150 Euro für die Umlage.

Auch in Zukunft dürften die Energiekosten die Verbraucher stärker belasten. Die Umstellung der europäischen Energieversorgung auf eine möglichst kohlendioxidarme Produktion wird die Strompreise nach den Worten von EU-Energiekommissar Günther Oettinger noch fast 20 Jahre lang steigen lassen. "Jetzt zu investieren, heißt, höhere Preise zu bekommen", sagte Oettinger der "Financial Times Deutschland". "Nach dem nötigen Investitionsschub wird es ab 2030 dann stabile oder fallende Preise geben."
Oettinger zufolge werden die Preissteigerungen Wirtschaft wie Verbraucher treffen. Auch der Anteil der Energieausgaben am Bruttoinlandsprodukt werde steigen, sagte der CDU-Politiker. Die EU-Kommission will in dieser Woche ihre "Energie-Roadmap 2050" beschließen. Darin spielt sie fünf Szenarien durch - von einem sehr hohen Anteil erneuerbarer Energien bis zu einer Kombination aus Erneuerbaren, Atomstrom und konventionellen Kraftwerken mit CO2-Speicherung (CCS). Die EU will die CO2-Emissionen bis 2050 um mindestens 80 Prozent im Vergleich zu 1990 senken.

Zum Thema
---------------------------

Holländische Energiepolitik: Frau Antje heizt mit Kohle
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,801162,00.html

Umweltgipfel: Die Klimaretter haben sich verrannt
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,803015,00.html

Uno-Konferenz: Vage Hoffnung auf neue Klima-Weltordnung
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,803022,00.html

Uno-Konferenz: Durban-Gipfel beschließt neuen Klimavertrag
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,802995,00.html

Energiepreise: Regierung lädt Stromkunden Milliardenkosten auf
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,798944,00.html

Energiewende: Verbrauchern drohen Mehrkosten wegen Öko-Umlage
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,798024,00.html

Themenseite Strompreis: Teure Energie
http://www.spiegel.de/thema/strompreis/


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Dezember 2011 um 16:31 Uhr
 
 
Top! Top!